Skip to main content

Peter Krawagna

PETER KRAWAGNA UND DIE NATURABSTRAKTION

Bei Peter Krawagna ist vorerst alles gesehen; "alles", das heißt im Zusammenhang der Umgebung und des Lichts. Die Form des Gegenstandes ist nicht aus dem Ambiente gelöst; was vor, neben und hinter ihr ist, wird mitgesehen und erweitert den Umriss - sei es durch Schatten oder durch benachbarte Gegenstände. Die Kategorie des Gegenstandes wird durch das Sehen aufgelöst, denn die Gestalt setzt sich hier aus dem Ding und den begleitenden Formen zusammen.

BIOGRAFIE
1937 geboren in Klagenfurt Malerlehre beim Vater
1954-58 Kunstschule Linz
1958-61 Akademie der Bildenden Künste, Wien (R. C. Andersen, H. Boeckl) 1962 Spanien-Aufenthalt
1963-64 École des Beaux-Arts, Paris seit
1965 lebt der Künstler in Krumpendorf, Kärnten

EINZELAUSSTELLUNGEN
Kärntner Landesgalerie, Klagenfurt
Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz
Rupertinum, Salzburg
Kulturhaus, Graz
Akademie der Bildenden Künste, Istanbul
Wolfgang-Gurlitt-Museum - Neue Galerie der Stadt Linz
Kunsthalle Nürnberg (Norishalle)
Deutsche Bibliothek, Brüssel
Kunstverein für Kärnten, Klagenfurt
Galerie im Trudelhaus, Baden/Schweiz
Galerie Contact, Wien
Galerie an der Staatsoper, Wien
Galerie Schmücking, Basel
Galerie Schmücking, Braunschweig
Galerie Annasäule, Innsbruck Mannheimer Kunstverein
Galerie Marina Dinkler, Berlin Galerie Athisma, Lyon
Galerie Elke Dröscher, Hamburg
Galerie Welz, Salbzburg Galerie Pudelko, Bonn
ART Basel (Galerie Pudelko)
ART Cologne (Galerie Pudelko), Köln
Galerie Carinthia, Klagenfurt
Galerie Judith Walker, Hermagor
Gim Gallery, München
Galleria Plurima, Udine
La memoria dell'antico, Venzone
Schafschetzy Studio, Graz
Arthouse Bregenz
Galerie Depelmann, Langenhagen